Logo
Locale

Martin und Katharina Dürbeck um 1896

Fruchticon

Familien-
Geschichte

1896

Wie alles begann

Die Geschichte der Anton Dürbeck GmbH begann bereits während der österreichisch-ungarischen Monarchie. Im Jahre 1896 gründeten die Eheleute, Martin und Katharina, den "Martin Dürbeck Fruchthandel". Das Geschäft entwickelte sich schnell und überstand, dank gesunder Strukturen und der Tatkraft seiner Inhaber, mehrere politische Umbrüche in den darauffolgenden Jahren.

Fruchticon

ab 1913

Weltwirtschaftskrise, Krieg & Vertreibung

Bis 1913 konnte der Fruchthandel ein gesundes und stetes Wachstum verzeichnen. Danach ging es einzig und allein um das Überleben in einer Zeit, die durch den Ersten und Zweiten Weltkrieg sowie durch die Weltwirtschaftskrise geprägt war. Der Martin Dürbeck Fruchthandel war bereits damals ein angesehenes Fruchtimportunternehmen. Um 1945 wurde die Familie jedoch aus dem neu gegründeten Tschechien vertrieben und musste binnen 24 Stunden das Land mit zwei Koffern verlassen. Es folgten der komplette Neustart in Wetzlar und die Neugründung des Fruchthandels durch Anton Dürbeck, Sohn von Martin Dürbeck. Der neue Name des Unternehmens lautete fortan Anton Dürbeck Fruchthandel.

Anton Dürbeck, 1928

Karl Dürbeck, 1975

Fruchticon

ab 1954

Schicksalsschlag & Neuanfang

Im Jahr 1954 starb Anton Dürbeck überraschend und sein Sohn Karl übernahm den elterlichen Betrieb. Dieser hatte zu diesem Zeitpunkt gerade das Studium in Wirtschaftswissenschaften abgeschlossen. Die Voraussetzungen waren schwierig: Karl übernahm die Firma mit 2000 D-Mark Schulden, für die damaligen Verhältnisse ein Vermögen. Dank des allgemeinen Wirtschaftsaufschwungs der 50er Jahre und Karls gesundem Unternehmergeist, wuchs die Firma. Zu den anfänglichen Geschäftskontakten in die Niederlande und nach Italien, kamen schon bald Länder aus Afrika und Südamerika hinzu. Besonders Chile spielte Jahre später noch eine besondere Rolle für Karl Dürbeck.

Fruchticon

ab 1976

 EXPANSION DES BETRIEBES & Aufbau Eigener Produktion in Chile

Die Zusammenarbeit mit der Firma Carl Gottmann B.V. begann im Jahre 1976 - damaliger Fiskalvertreter für die Verzollung von Überseeware in die Niederlande. Carl Gottmann B.V., heute spezialisiert auf subtropische Früchte, entwickelte sich zu einem engen Kooperationspartner. Sowohl Produktangebot als auch Kundenstamm konnte durch diese erfolgreiche Verbindung erweitert werden.
Nachdem sich Anton Dürbeck GmbH als wichtiger Apfelimporteur aus Chile positionieren konnte, öffnete sich die Tür nicht nur als Obstimporteur, sondern auch als Produzent. Mitte der 80er Jahre wurde die Exportadora Frutasol Chile S.A. gegründet. Das Unternehmen baut auf über 550 Hektar Äpfel, Kirschen, Kiwis, Birnen und Walnüsse an. Dies war ein Schritt in die vertikale Unternehmensintegration. Im Laufe der folgenden Jahre kümmerte sich Karl verstärkt um das Unternehmen in Chile, wo er bis kurz vor seinem Tod im Alter von 85 Jahren noch die Geschäfte erfolgreich und leidenschaftlich führte.

Karl Dürbeck, Schiffsverladung 1996

Mathias und Karl Dürbeck, Fruit Logistica 2000

Fruchticon

ab 1988

Eintritt von Mathias Dürbeck – Anfang des Bananenimports

1988 kam Sohn Mathias in die Firma. Zuvor hatte er, nach seinem Volkswirtschafts-Examen, Erfahrungen im internationalem Banking sammeln können. In den 90er Jahren entwickelte Mathias maßgeblich das Importgeschäft von Bananen, vor allem aus Ecuador. Dadurch gelang es Anton Dürbeck GmbH die Marke „Excelban" und später auch „Dolce&Banana“ zu etablieren. Über die verbundene Otisgraf S.A. importiert Anton Dürbeck GmbH heute über 2 Millionen Kolli Bananen pro Jahr aus eigener Produktion. Otisgraf S.A. bewirtschaftet 11 Farmen auf über 700 Hektar; der Großteil der Farmen ist nach Rainforest-Alliance-Standard zertifiziert.

Fruchticon

ab 2018

Neue zeiten

2018 steigt mit den Brüdern Carlo und Marco Dürbeck die fünfte Generation in das Familienunternehmen ein. Nach seinem Wirtschaftsstudium und mehreren Jahren im Investment Banking in London, kümmert sich Carlo fortan um die Handels- und Importaktivitäten der Anton Dürbeck GmbH. Marco konzentriert sich nach Beendigung des Masterstudiums in Agrarmanagement in Chile verstärkt um den Vertrieb der familieneigenen Obstproduktionsunternehmen in Südamerika.

Ein qualifizierter und internationaler Mitarbeiterstab verwirklicht die Strategie der Unternehmensgruppe: Erfolgreiche Zukunft durch Unabhängigkeit, Flexibilität und Eigenständigkeit auf einer wirtschaftlich soliden Grundlage und einer jahrzehntelangen Erfahrung.

Karl und seine Enkelkinder, 1994

Nach rechts
Nach links